Gedicht zum neuen Jahr aus „Mein Lied“ 

Mit Versen von Peter Rosegger wünsche ich Ihnen von Herzen ein gesegnetes Jahr 2023

Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit.
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid.
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass.
Ein bisschen mehr Wahrheit  - das wäre was.

Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh.
Statt immer nur ich ein bisschen mehr Du.
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut.

Und Kraft zum Handeln - das wäre gut.
In Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht.
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht.
Und viel mehr Blumen, solange es geht.

Ziel sei der Friede des Herzens.
Besseres weiß ich nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Wieland Curdt

© Pixabay

Zurück